Kinder-Aufbaukur und Vitamin D

 Junges Mädchen, das homöopathische Medizin nimmt

Für Infektanfällige Kinder gibt es homöopathische Arzneimittel, die aufeinander abgestimmt sind und das Immunsystem stimulieren.

Besonders im Winter oder nach überstandener Krankheit bewährt sich die Unterstützung des Immunsystems.

Die Kinder bekommen abwechselnd Globuli (kleine Zuckerkügelchen mit dem homöopathischen Mittel) nach einem bestimmten Plan verabreicht. Diese Kur macht man zuhause und die Kinder im Schulalter können mit einbezogen werden, selbstständig die Globuli abzählen usw. und dadurch motiviert mitmachen.

Bei infektanfälligen Kindern sollte man immer auch an die Darmflora denken, der Darm ist unser größtes Immunorgan. (Siehe auch: „Mikrobiologische Therapie“)

Morgens einen Löffel Honig direkt vom Imker (Honig ist licht- und wärmeempfindlich und die Lagerung im Supermarkt ist nicht günstig) langsam im Mund zergehen lassen, unterstützt die Abwehrlage.

Zusätzlich sollte man in unseren Breitengraden stets an das Vitamin D denken! im Winter haben die meisten Menschen ein Vitamin D - Defizit.

Kinder, die im Sommer vor der Sonne mit hohen Lichtschutzfaktoren geschützt werden, können nicht ausreichend Vitamin D bilden. Oft wird nach dem Erreichen des 2.Lebensjahres die Gabe von Vigantoletten eingestellt. Das ist ein Problem für das Immunsystem!